Der bewertete/bewertende Mensch - zwischen Selbstoptimierung und Überwachung.
Wie wollen wir leben?

Das Smartphone wacht über unsere täglichen Schritte und meldet Abweichungen von der Norm prompt. Fitness-Apps belohnen uns für jeden Schritt. Wir können uns mit anderen vergleichen, uns selber bewerten und bewerten lassen und so einen Spitzenplatz im Ranking der Community ergattern. Krankenkassen belohnen gesundheitsförderliches Verhalten in Form von Beitragserstattungen und anderen Boni. Die durch Tracking-Apps gesammelten Daten helfen uns dabei, Experten unserer Selbst zu werden und unser Leben zu optimieren.
Neben allen unterschwellig angedeuteten Risiken und Gefahren der digitalen Selbst- und Fremdvermessung interessiert in dieser Veranstaltung die nüchterne Sicht der Wissenschaft. Was sind die Chancen und Risiken, wo kann die digitale Selbstvermessung nützen und wo stellt sie eine Gefahr dar?

Live gestreamter Vortrag aus der vhs Konstanz an der vhs Holzkirchen aus der Reihe "Smart Democracy"
Referenten in Konstanz:
Prof. Dr. Petra Grimm, Leiterin des Instituts für Digitale Ethik an der Hochschule der Medien Stuttgart
Florian Schumacher, Digital Health Consultant bei der iic-solutions und Gründer von Quantified Self Deutschland

Moderation in Holzkirchen: Thomas Mandl M.A.

Gebührenfrei, Anmeldung erbeten

Beginn:Mittwoch, 25. Oktober 2017
Ende:25. Oktober 2017
Uhrzeit:von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Dauer:Termin

Nummer:11002
Ort:
vhs Holzkirchen, Max-Heimbucher-Str. 1, 83607 Holzkirchen
Gebühr:
entfällt
Dieser Kurs kann nicht mehr online gebucht werden. Bitte erfragen Sie unter 089 / 66 54 76 - 10 ob eine Teilnahme noch möglich ist.
Diesen Kurs empfehlen
 
 
Rechtzeitige Anmeldung sichert Ihnen Ihren Kursplatz!
Sie erreichen uns:
Montag bis Freitag
Montag und Donnerstag    
10.00 bis 12.00 Uhr
17.00 bis 19.00 Uhr
Volkshochschule
Unterhaching e.V.