„Free Lunch Society“ - der Dokumentarfilm zum Bedingungslosen Grundeinkommen an der vhs Unterhaching Erstellt von Barbara Sporrer |

Ein Rückblick auf den Abend

Unser derzeitiges Semesterthema „Prima Klima?“ meint nicht nur das ökologische Klima, sondern fragt auch nach dem gesellschaftlichen Klima. In diesem Zusammenhang zeigten wir an der vhs Unterhaching im Mai den Kinofilm „Free Lunch Society – Komm Komm Grundeinkommen“. Der Film zeigt, wie lange das Thema schon diskutiert wird und wie viele Studien es dazu gibt, vor allem in den USA. Er zeigt Beispiele von Alaska bis Namibia über Deutschland, die USA und die Schweiz und bezieht eindeutig Stellung Pro Grundeinkommen. Eine Teilnehmerin des Abends meinte, das wäre der beste Dokumentarfilm gewesen, den sie bis dato gesehen hätte.

Im Anschluss an den Film hatten wir zwei Gäste zur Diskussion eingeladen, mit denen Fragen zum Bedingungslosten Grundeinkommen durchaus kontrovers diskutiert wurden: Christian Zellmer, Vorstand von „Grundeinkommen e.V.“ in München und Andreas Dohmen, Managementberater und geschätzter Referent an unserer vhs, u.a. zum Thema Gemeinwohlökonomie, die Moderation des Abends übernahm die vhs-Leiterin Barbara Sporrer. In den Diskussionen stellten sich Fragen nach der Finanzierung eines Grundeinkommens, nach Einkommensmodellen in Zeiten der Digitalisierung, nach Wertschätzung und Honorierung von ehrenamtlicher Tätigkeit und Familienarbeit, nach Vergleichbarkeit von Gesellschaften in Namibia und Deutschland, nach Freiheit und Entscheidungsautonomie in Arbeitsverhältnissen mit und ohne Bedingungslosem Grundeinkommen, nach Machtumverteilung, nach Eigenverantwortung und: nach einem tragfähigen gesellschaftlichen Konzept. Dass dieses nötig ist, darin waren sich alle kontrovers diskutierenden Anwesenden inklusive der Experten-Gäste einig. Die zentrale Frage des Films „Was würdest du arbeiten, wenn für dein Grundeinkommen gesorgt wäre?“, empfanden alle 40 Anwesenden als inspirierend und sie war Ausgangspunkt für einen lebendigen, konzentrierten, Diskussionsintensiven Abend an unserer vhs, den wir mit Wein und Popcorn auch gut in seiner Länge auskosten konnten.

Insgesamt brachte der Abend eine beeindruckende Diskussion zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen mit sich, ausgehend vom Thema eines Bedingungslosen Grundeinkommen. Wir werden das Thema weiter in unserem Programm verfolgen.

Infos zum Film: ein Film von Christian Tod aus dem Jahr 2017, D/A, seit Februar 2018 in den Kinos, Länge 95 min, Originalsprachen (v.a. Englisch) mit deutschen Untertiteln, der Film wurde ausgewählt als Beitrag zur Woche des Positiven Films im Rahmen des Filmfestivals in Cannes 2019 https://semaine-cinemapositif.fr/semainecinemapositif/selectionfilms/ , Link zum Trailer http://www.freelunchsociety.net/#text-8

Zurück

Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter