Prima Klima? Exkursion auf die Zugspitze - Zusatztermin am 8. Juli 2019 Erstellt von Andrea Strolz |

Geführte Exkursion mit Prof. Wilfried Hagg, Professor für Geographie an der Hochschule München und ehem. Privatdozent am Department für Geographie der LMU München.

Als Diplom-Geograph hat Prof. Hagg bereits für seine Dissertation die Auswirkungen des Gletscherschwunds auf den Wasserhaushalt in Zentralasien untersucht. Derzeit beschäftigt er sich im Rahmen eines Heisenberg-Stipendiums der Deutschen Forschungsgesellschaft mit der Reaktion kleiner Alpengletscher auf den Klimawandel. Die Zugspitze bietet im Rahmen dieser Exkursion die ideale Landschaft, um den Klimawandel sichtbar zu machen.

Unsere Exkursion auf die Zugspitze war innerhalb kurzer Zeit ausgebucht. Wir freuen uns sehr, dass wir allen Interessierten noch einen Zusatztermin anbieten können!

Zusätzlich zum 12. Juli können Sie bereits am Montag, 8. Juli...

... einen informativen Spaziergang auf dem GletschErlebnisWeg unternehmen und von Prof. Hagg dabei allerlei Wissenswertes über den Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Gletscher erfahren

... eine Führung durch das Schneefernerhaus bekommen, das man als Privatperson nicht besichtigen kann

... die Forschungsstation des Deutschen Wetterdienstes besuchen, deren Mitarbeiter extra für uns ihren Dienst schon früher antreten

In der Kursgebühr inkludiert sind alle Fahrten auf die Zugspitze mit der Zahnradbahn bzw. Seilbahn ab Eibsee, sowie alle Führungen.

Alle Leistungen und Programmpunkte sind identisch mit denen vom 12. Juli.

Treffpunkt: 10.30 Uhr am Maibaum vor dem Haus Sonnalpin auf dem Zugspitzplatt
(Eigene Anreise. Anreiseempfehlung siehe unten.)

Programmpunkte:
-    Information zur Geschichte und zum aktuellen Zustand des Nördlichen und Südlichen Schneeferners (inklusive Spaziergang zum Nördlichen Schneeferner)
-    "GletschErlebnisweg" am Zugspitzgletscher
-    Mittagspause am Haus Sonnalpin (bewirtet)
-    Führung durch die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus
-    Fahrt mit der Gipfelseilbahn zur Gipfelterrasse
-    Blick aufs Zugspitzplatt, runter zum Höllentalferner und in Richtung Zentralalpen, weitere Erklärungen zur Hochgebirgsgeographie
-    15.00 - 16.00 Uhr: Führung durch die Bergwetterwarte Zugspitze
-    optional: kurze Kletterei auf den Zugspitzgipfel (nur für erfahrene Bergsteiger empfohlen)

Die Exkursion endet um ca. 16 Uhr auf der Gipfelterrasse. Ein früheres Ausscheiden ist jederzeit möglich. Von der Gipfelterrasse kann man mit der Seilbahn wieder zum Eibsee oder nach Ehrwald fahren (Dauer ca. 10 Minuten), um mit Auto oder Bahn zurückzureisen.

Anreiseempfehlung:
Bayerische Zugspitzbahn. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob Sie ein Bayernticket wünschen. Eine vhs Mitarbeiterin wird Sie während der Zugfahrt begleiten. Über den genauen Treffpunkt und die genauen Fahrzeiten informieren wir Sie nach Ihrer Anmeldung.
Hier die ungefähren Abfahrtszeiten zur Orientierung:
ca. 7.30 Uhr: Abfahrt München Hbf. nach Garmisch, Ankunft um ca. 9.00 Uhr
ca. 9.15 Uhr: Abfahrt ab Zugspitzbahnhof Garmisch-Partenkirchen
Ankunft am Zugspitz-Platt ca. 10.30 Uhr
(Alternativ: mit dem Auto zum Zugspitzbahnhof Eibsee, Zustieg in die Zahnradbahn um 9.45 Uhr)

Und hier gehts zur Anmeldung  online oder telefonisch

Wir freuen uns auf Sie!

Schneefernerhaus
Gletscherforscher Prof. Wilfried Hagg in Aktion
Prof. Wilfried Hagg auf dem GletschErlebnisWeg
Zurück

Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter