Aktuelles aus Ihrer vhs

Studienreise auf die Kykladen - Griechischer Inselzauber in der Ägäis Erstellt von Barbara Sporrer |

Die malerische Vulkaninsel Santorin -  frühe Wandmalereien auf Naxos -
Fischerort auf Paros -  die heilige Insel Delos -  Kykladenarchitektur auf Mykonos -
Ostern feiern mit den Griechen - Kultur und Landschaft der Kykladen erleben - Museen in Athen

 

11 Tage, Sonntag, 17. April bis Mittwoch, 27. April 2022

"Ja, man kann sich in Santorin verlieben. Die Insel besitzt den Zauber einer Odysseus-Zuflucht. Ich glaube zu verstehen, warum ihre Bewohner nie daran gedacht haben, sie zu verlassen. Sie sind Gefangene dieser Schönheit. Hier wirkt ein Blumentopf auf einem weißen Mäuerchen so aesthetisch wie ein Gemälde von Magritte. Weil hinter ihm nichts liegt außer dem Blau des Himmels, das in das Blau des Meeres fließt."
Vassilis Alexakis, griechischer Schriftsteller, verbrachte die Sommerferien seiner Kindheit auf Santorin

Griechenland hat wunderbare Literaten, unter ihnen Nobelpreisträger. Wir werden auf dieser Reise durch die Inselgruppe der Kykladen auch immer wieder solche Zeilen hören.

Rund um das antike heilige Delos gruppieren sich einige der schönsten Inseln des Ägäischen Meeres - die Kykladen. Mit ihren weißgetünchten Würfelhäusern, den verwinkelten Gässchen und den zahlreichen kleinen Kirchen bilden sie das beste Beispiel traditioneller griechischer Architektur. Günstig gelegen zwischen Europa und Asien entwickelten sich die Inselchen sehr früh zu wichtigen Zentren der Religion und des Handels.

Wir besuchen diese kleineren und größeren Inseln über die Ostertage und erleben gemeinsam mit den Einheimischen das griechische Osterfest, das wichtigste orthodoxe Fest im Jahreskreis: von der Karfreitagsprozession über das Auferstehungsfest bis hin zur Osterfeier, bei der ein gegrilltes Lamm und die traditionellen roten Ostereier nicht fehlen dürfen. Ein griechisches Osterfest mitzuerleben, bleibt unvergessen.

Erleben Sie mit uns auf dieser Studienreise die unterschiedlichen Seiten der Kykladen-Inseln mit ihren Wurzeln in der Antike. Besichtigen Sie mit uns Archäologische Museen auf den Inseln, hören Sie von antiken Mythen und sehen Sie uralte Zeugnisse byzantinischen Glaubens.

Erfahren Sie vom Glauben an das versunkene Atlantis wie auf Santorin oder von der Demeter-Göttin im Inneren der Insel Naxos. Große und kleine Tempel beeindrucken mit ihrer Lage in der Landschaft der Inseln zwischen Bergen und Meer. Und nicht zuletzt ruft der Flair von Fischerdörfen wie auf Paros neben dem Wissensdurst einer Studienreise auch Urlaubsgefühle wach.

Besuchen Sie mit uns das Zentrum der Kykladen, die heilige und unbewohnte Insel Delos, die als Geburtsstätte des Lichtgottes Apollon galt und neben Delphi und Olympia zu den wichtigsten Kultstätten und kulturellen Zentren Griechenlands zählte. Aus dem Apollon-Kult entstanden dann die Delischen Spiele. Von antiker Pilgerstätte und Handelshafen zeugt heute noch das Freilichtmuseum mit seinen Mosaiken und Marmorruinen und nicht zuletzt die Löwenterrasse, die den Heiligen See bewachen sollte.

Fotografen kommen ganz besonders auf Mykonos auf ihre Kosten, erleben Sie hier doch die typische Kykladen-Architektur. Gesteigert wird dies noch von den Blicken, die Sie auf Santorin erleben werden: auf den Vulkankrater, in die malerischen, unverwechselbaren Gassen und Winkel der Insel und nicht zuletzt von oben auf das Meer, wie es Vassilis Alexakis in seinem Text oben beschreibt.

Kleinere Spaziergänge zu den Besichtigungspunkten sollen Kultur und Landschaft in ihrem Zusammenwirken erleben lassen.

Unser Reiseprogramm im Detail:

1. Tag, Sonntag, 17. April: Flug München-Santorin
Flug von München nonstop nach Santorin mit Lufthansa LH
Abflug 13.15 Uhr, Ankunft 16.50 Uhr – Flugplanänderungen vorbehalten (bitte beachten Sie die Zeitumstellung um eine Stunde, Griechenland ist uns eine Stunde voraus.)
Begrüßung durch Ihren Fremdenführer Evangelos Plexidas.
Transfer zum Hotel für zwei Übernachtungen. Abendessen in einer Taverne.
Hotel auf Santorin 17.-19.4.: Hotel Star

 

2. Tag, Montag, 18. April: Der Süden der Insel - Ausgrabungen von Akrotiri
Es geht um eine prähistorische Siedlung, die vom Vulkanausbruch im 17. Jh. vor Christi Geburt verschüttet wurde. Es blieben Häuser bis zu drei Stockwerken erhalten. Die Funde dieser einmaligen Siedlung besichtigen wir im prähistorischen Museum in Fira, dem Hauptort der Insel. Fahrt nach Oia, einem traumhaft schön gelegenen Ort oberhalb der Kaldera von Santorin.

 

3. Tag, Dienstag, 19. April: Berg Messa Vouno und Alt-Thera
Früh morgens Fahrt auf den Berg Messa Vouno für die Besichtigung der Ausgrabung des ausgedehnten Geländes von Alt-Thira. Diese Ausgrabung wurde vom deutschen Baron Hiller von Gaertringen durchgeführt. Am Mittag Fahrt zum Hafen Athinios für die Überfahrt mit dem Schnellboot nach Mykonos; Transfer zum Hotel und Rundfahrt über die Insel; Aufenthalt im Dorf Ano Mera
Abendessen und Übernachtung auf Mykonos
Hotel auf Mykonos 19.4.- 21.4. Hotel Olia, Troulos Area, Mykonos

 

4. Tag, Mittwoch, 20. April: Ausflug nach Delos
Bootsausflug nach Delos. Die ganze Insel bildet ein archäologisches Gelände. Besichtigung mit dem Heiligen Bezirk von Apollon und dem Heiligen See mit den berühmten Löwen sowie den Theaterbezirk mit eindrucksvollen hellenistischen Häusern. Am Nachmittag Rückfahrt nach Mykonos und Spaziergang durch den malerischen Hauptort, eines der schönsten Beispiele kykladischer Architektur.

 

5. Tag, Donnerstag, 21. April: Insel Paros, Kirche Katapoliani, Akropolis von Paros
Einstündige Fahrt mit dem Schnellboot nach Paros: Spaziergang durch den Hauptort Parikia mit Besuch des alten Friedhofs und der antiken Akropolis. Besichtigung der eindrucksvollen Kirche Panagia Katapoliani, eine der wichtigsten Sakralbauten des östlichen Christentums. Am Nachmittag Besuch der antiken Marmorstollen in Marathi, wo der berühmte parische Marmor abgebaut wurde.
Abendessen und Übernachtung im Hotel Eri.
Hotel auf Paros 21.4.- 23.4.:  Hotel Eri, Parikia, Paros Island

 

6. Tag, Freitag, 22. April: Archäologisches Museum, Karfreitags-Prozession auf Paros
Inselrundfahrt mit Aufenthalt im Bergdorf Lefkes und in Naoussa, dem ausgesprochen malerischen Fischerort der Insel. Nach dem Abendessen zur Kirche Katapoliani für die Karfreitagsprozession.

 

7. Tag, Samstag, 23. April: Weiterfahrt nach Naxos, Apollotempel, Auferstehungsfeier
Freie Zeit in Parikia. Gegen Mittag geht unsere Fähre nach Naxos (Dauer der Überfahrt eine Stunde). Nachmittags Spaziergang durch den Hauptort zur Halbinsel Palatia mit dem gut erhaltenen kolossalen Tor eines Apollotempels aus dem 6.Jh.vor Chr. Das Archäologisches Museum steht derzeit unter Renovierung; aber wir können einen Teil der Exponate besichtigen. Freiwilliger Besuch der Kirche für die Auferstehungsfeier um Mitternacht.
Hotel auf Naxos 23.4. – 26.4.: Hotel Nastasia Village

 

8. Tag, Ostersonntag, 24. April: grieches Osterfest
Fahrt zum unvollendeten Kouros im antiken Steinbruch von Melanes. Aufenthalt im Dorf Kinidaros, an dem heute der naxische Marmor abgebaut wird. Danach geht es weiter ins Dorf Ano Potamia zur Feier des griechischen Osterfestes mit Osterlamm, rotgefärbten Eiern und reichlich gutem Wein. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

 

9. Tag, Ostermontag, 25. April: Tempel von Deter bei Sangri, Kitron-Verköstigung
Inselrundfahrt auf Naxos und Fahrt ins Innere der Insel zum Tempel von Demeter bei Sangri und Besuch des Heiligtums des Dionysos in Iria: Nach dem Besuch des Tempels und des kleinen Museums Weiterfahrt auf die Hochebene von Tragaia. Besuch der kleinen Kirche Panagia Drosiani mit Wandmalereien aus dem 6.Jh. Aufenthalt im schönen Dorf Chalki, wo wir in einer alten Destille das Kitron von Naxos probieren.

 

10.Tag, Dienstag, 26. April: Fahrt von Naxos nach Athen
Am Vormittag haben Sie etwas freie Zeit, um Abschied von den Kykladen Inseln zu nehmen. Danach längere Überfahrt mit der Fähre nach Athen. Hier können Sie noch einmal ausgiebig das Meer genießen. Eine Übernachtung in Athen und Abendessen.
Hotel in Athen v. 26.04. -27.04.: Hotel Mati

 

11. Tag, Mittwoch, 27. April: neue Museen in Athen - die erweiterte Nationalpinakothek und das Goulandris-Museum für zeitgenössische Kunst
Die Renovierung und Erweiterung der Athener Nationalpinakothek wurde erst kürzlich abgeschlossen und der Erweiterungsbau im Frühjahr 2021 eröffnet. Das Museum beherbergt griechische Kunst des 19. Und 20. Jahrhunderts, u.a. die „große Athener Schule des 19. Jhdts., aber auch Werke der europäischen Moderne.

Das neu eröffnete Goulandris-Museum für zeitgenössische Kunst ersetzt den ursprünglich geplanten Besuch des gleichnamigen Museums auf der Insel Andros, das Pandemie bedingt bis auf weiteres geschlossen ist. Das Athener Goulandris Museum wurde erst 2019 eröffnet und zeigt u.a. moderne und zeitgenössische griechische Kunst.

Am Abend Heimflug nach München mit der LH um 19.25 Uhr, Ankunft in München um 21 Uhr (Flugzeitänderung möglich)

Änderungen vorbehalten.

Veranstalter der Reise ist Heideker Reisen in 72525 Münsingen, www.heideker.de

Reiseleitung in Griechenland: Evangelos Plexidas, Historiker
Reisebegleitung ab München Flughafen: Barbara Sporrer M.A., vhs Unterhaching
Flug mit Lufthansa München/Santorin - Athen/ München

Preise pro Person:
Im Doppelzimmer:    € 2.160,-
Im Einzelzimmer:     € 2.450,-

Frühbuchervorteil bei Buchung bis 15.01.2022: € 100,-

Mindestteilnehmerzahl:  20

Im Preis enthaltene Leistungen:
- Flug München-Santorin und Athen-München
- 10 x Unterkunft mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
- 10 x Abendessen in Tavernen bzw. 1-2 x im Hotel
- alle Fährüberfahrten und Transfers
- alle Eintritte und führungen/Besichtigungen laut Programm
- Kitros-Verkostung
- Quietvox-Audio-System
- Handlicher Reiseführer "Kykladen" pro Zimmer

Studienreiseleitung in Griechenland: Evangelos Plexidas, Historiker
Reisebegleitung ab München/Flughafen: Barbara Sporrer M.A. vhs Unterhaching

Reiserücktrittsversicherung:
Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
Die Preise für die Reiserücktrittsversicherung mit 20 % Selbstbeteiligung betragen:
Im Doppelzimmer:     € 61,-    
Im Einzelzimmer:       € 68,-
Sollten Sie eine "Corona-Versicherung" abschließen wollen, geben wir Ihen die entsprechenden Infos weiter. Bitte sprechen Sie uns an.

Die ausführlichen Reisebedingungen des Veranstalters erhalten Sie mit der Anmeldung.

Stornofristen:
Bis zum 95. Tag vor Reisebeginn: 10 % des Reisepreises
94. - 30. Tag vor Abreise: 20 % des Reisepreises
29. - 15. Tag vor Abreise: 35 % des Reisepreises
14. - 08. Tag vor Abreise: 50 % des Reisepreises
07. - 02. Tag vor Abreise: 60 % des Reisepreises
Ab dem 1. Tag vor Abreise: 80 % des Reisepreises

Ihre Hotels auf dieser Reise:

Santorin    Hotel Star                     www.hotelstar.gr
Mykonos   Hotel Olia, Mykonos   www.oliahotel.com
Paros        Hotel Eri, Parikia          www.erihotel.gr
Naxos       Hotel Nastasia VIllage  www.nastasiavillage.gr
Athen        Hotel Mati                   www.matihotel.com

Änderungen in derselben Kategorie bleiben vorbehalten.

Bei Rückfragen steht Ihnen Barbara Sporrer gerne zur Verfügung unter
sporrer@vhs-unterhaching.de

Der Reisepreis wird drei Wochen vor Reisebeginn abgebucht, in jedem Fall nach Erhalt der Sicherungsscheine für die Reise. Anmeldungen bitte mit dem Anmeldeformular zur Reise.

Zum Anmelden und weitere Informationen siehe "Zugeordnete Dateien":

Santorin im Sonnenuntergang
Fira, Santorin
Die Panagia Ekatontapyliani ist ein byzantinischer Kirchenkomplex in Parikia auf der griechischen Insel Paros.
Griechisch-orthodoxe Kirche in Fira, Santorin
Delos, Naxian Löwenstatuen
Naxian Lions Statuen auf der Terrasse der Löwen auf der griechischen Insel Delos
Griechischer Markstand zur Osterzeit
Zurück

Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter