Aktuelles aus Ihrer vhs

Schwerpunkt „Grenzen - hinterfragen, öffnen, ziehen"

 

Sehr verehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vhs Unterhaching,

sehr verehrte Interessierte!

Wenn Sie unser neues Programm in den Händen halten, zaubert Ihnen vielleicht das Titelbild ein Lächeln auf die Lippen. Der große, schwere Elefant, der von einem Strauß an leichten Luftballons in den Himmel gehoben wird und damit selbst leicht und flügge wird.

Ein schönes Symbol für das, was uns in diesem Semester inhaltlich am Herzen liegt. Grenzen wollen wir hinterfragen. Auch unsere eigenen. Wir sind nie zu unbeweglich, doch einen Bewegungskurs zu buchen und zu mehr Leichtigkeit zu gelangen. Oder Sie fühlen sich mit uns ein Stückchen gesünder und gelassener. Das unterstützen wir von Herzen schon vor Semesterbeginn mit unserer Fitness- und Wellnesswoche bereits im September. Mehr Informationen und eine Anmeldemöglichkeit dazu finden Sie hier. Hier können Sie eine Woche lang nach Herzenslust ausprobieren, welches Ihre persönliche Bewegungsart sein kann.

Vielleicht wollen wir auch in der Diskussion zu kontroversen Themen manche gedankliche Grenze öffnen und zu ergänzenden Aspekten im Denken gelangen. Dann empfehle ich Ihnen unsere Philosophie Werkstatt mit Dr. Ludger Pfeil im November, unser Studium generale oder den Abend mit Frau Prof. Katharina Ceming am 18.10., die die Grenze zwischen Lüge und Wahrheit in den Blick nimmt. Mit einer ganzen Vortragsreihe zu Grenzen in der Gesellschaft laden wir Sie ein, mit Experten aktuelle Themen zu betrachten und zu diskutieren. Kommen Sie zu Andreas Dohmen, Experte zu Ethik und Digitalisierung und wälzen Sie mit ihm wichtige Fragestellungen, vielleicht kehrt auch hier mit neuen Erkenntnissen Leichtigkeit im Kopf ein. Alle diese Angebote finden Sie hier.

Auch unsere Kunst- und Kulturführungen bringen Sie – im positiven Sinne – an Grenzen: Zu Etel Adnan, einer Künstlerin, die in ihrer Biografie Grenzen zwischen Europa und der arabischen Welt überschreitet oder zu einer Neu-Präsentation der Sammlung in der Pinakothek der Moderne, die die Grenzen von Genres überschreitet oder mit hinein ins Brandhorst-Museum, wo die Grenze zwischen Kunst und Technologie hinterfragt wird. Und natürlich zu vielen weiteren interessanten Themen. Gerade die Kultur hat immer wieder Entwicklungen angestoßen und mit neuen Ideen und Ausdrucksformen Grenzen überschritten.

Auch dem Jubiläum 50 Jahre Olympia in München widmen wir Führungen zu den Originalschauplätzen der Olympischen Spiele 1972. Wollen nicht auch Sportler immer wieder neu Grenzen überschreiten?

Wahrscheinlich denken die Meisten von uns beim Begriff „Grenzen“ an den Ukraine-Krieg. Geflüchtete von dort bekommen seit April ihren Platz an unserer vhs in unseren Deutsch- und Integrationskursen und sie sind uns herzlich willkommen. Auch damit wollen wir Grenzen für Menschen abbauen.

Willkommen sind Sie uns alle, unsere verehrten Teilnehmenden wie neue Interessierte, wir freuen uns auf Sie im Herbst, von dem wir uns wünschen, dass er leicht werden möge und uns viel zwischenmenschliche Begegnung und Leichtigkeit im Kopf ermöglichen wird. Auch wenn es um anspruchsvolle Themen geht. Folgen Sie dem Beispiel des Elefanten!

 

Herzlichst,

Ihre Barbara Sporrer

Leiterin der vhs Unterhaching

 

Zurück

Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter