Gesellschaft / Kursdetails

Studium generale - 25. Semester - Dienstagabend

Globale Nachhaltigkeitstransformation
Die wohlhabendsten 1% der Welt besitzen nahezu genauso viel wie die ärmsten 50% der Weltbevölkerung. Immer noch kann jeder Zehnte weltweit weder lesen noch schreiben. Frauen sind in den meisten Lebensbereichen strukturell benachteiligt. Neben einer Vielzahl weiterer Missstände sehen wir uns außerdem im 21. Jahrhundert immer stärker mit Herausforderungen wie dem Klimawandel und dem Verlust der Artenvielfalt konfrontiert.
In den vergangenen Jahrzehnten haben wir trotz allem immense Fortschritte in der Armutsbekämpfung, den Bildungsmöglichkeiten und der medizinischen Versorgung erreicht, doch benötigen wir weitere intensive Bemühungen. Um die globale Gerechtigkeit voranzutreiben und soziale sowie ökologische Probleme zu lösen wurden die 17 nachhaltigen Entwicklungsziele durch die Vereinten Nationen aufgestellt.
Was beinhalten diese Sustainable Development Goals? Was sind Strategien und Lösungen diese zu erreichen? Worin liegt Kritik und potenzielle Risiken? Und wie können wir in unserem alltäglichen Leben dazu beitragen eine nachhaltige Zukunft mitzugestalten?

Julian Zöschinger, M.sc. Umweltplanung und Ingenieurökologie
Di., 6.10., 13.10., 2 x, 19.00 - 21.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Dächer über unseren Köpfen.
Wie wollen wir in Zukunft wohnen? Ein Vorschlag: die Frage verändern. Wie können wir in Zukunft wohnen? Platzmangel der Städte, Klimakrise, Rohstoffe für’s Bauen - welche Perspektiven gibt es? Gebaute Utopien der 20er Jahre sind oft auch heute noch wegweisend, aktuelle Projekte aus Wien, Berlin, München beziehen sich darauf. Leben in Megacities, veränderte Arbeitswelten, grüne Lungen für die Städte, kurze Wege und alles finanzierbar - das sind komplexe Herausforderungen, für die Architekten wie Francis Kéré, Rem Kohlhaas und viele andere spannende Lösungen finden.

Ulrike Budde, Journalistin und Autorin
Di., 20.10., 27.10., 10.11., 3 x, 19.00 - 21.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Im alten Haus der Sprache
"Ich bin nur einer von den Epigonen, die in dem alten Haus der Sprache wohnen", dichtete einst der österreichische Publizist, Dramatiker und sprachgewaltige Kritiker Karl Kraus. Für den späten Ludwig Wittgenstein ist die Sprache sogar schon eher eine ganze Stadt - allerdings auch bereits alt, mit verwinkelten Gassen und "einer Menge neuer Vororte mit geraden und regelmäßigen Straßen". Nur selten machen wir uns bewusst, was es bedeutet, sprechende Lebewesen zu sein. Wir wollen uns auf Erkundungsreise begeben und diese "alte Stadt" näher betrachten, nicht nur mit Ludwig Wittgenstein, sondern auch mit weiteren "Epigonen" ? und auch uns besser kennenlernen, indem wir unseren eigenen Sprachgebrauch reflektieren.

Johannes Bucej M.A., Philosoph, Publizist
Di., 17.11., 24.11., 2 x, 19.00 - 21.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Künstlerinnen oder Malweiber?
Fake-History und der kulturelle Frauen-Anteil in Altertum und Neuzeit
Geschichtsschreibung ist häufig aus einem bestimmten Blickwinkel geschrieben und daher stets zu hinterfragen. Die Überlieferung der Kunstgeschichte scheint fast ausschließlich von Männern geschrieben zu sein. Anderseits können wir in sekundären Quellen zu allen Zeiten viele Namen von Künstlerinnen finden, die aber in der Vergangenheit häufig mit tragischen Einzelschicksalen verknüpft sind. Welche Rollen spielten also Frauen in Kunst und Kultur und welche Faktoren erzeugten Ungerechtigkeit?
Noch im 19. Jahrhundert argumentieren Kunstakademien gegen die Zulassung von Studentinnen mit niedrigem künstlerischen Niveau und Dilettantismus der Frauen. Clara Modersohn-Becker beklagt sich 1897: "Wenn der Staat sich verpflichtet fühlt, für die männlichen Künstler ganz ungeheure Unterstützung zu leisten, warum tut er es nicht für die weiblichen?" Und Gabriele Münter noch 1926 notierte: "Ich war in vieler Augen doch nur eine unnötige Beigabe zu Kandinsky. Dass eine Frau ein ursprüngliches, echtes Talent haben und ein schöpferischer Mensch sein kann, das wird gern vergessen."

Alfred Pfeuffer M.A., Kunsthistoriker
Di., 1.12., 8.12., 15.12., 3 x, 19.00 - 21.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Carl Gustav Jung, Begründer der analytischen Psychologie
C. G. Jung beschreibt den Zugang zum Unbewussten über Archetypen, Schatten und Objekte, die in uns Resonanz erzeugen. Er benennt Persönlichkeits- Typologien, die sich an der Resonanz mit dem Äußeren oder aber auch dem Inneren erkennen lassen. Den Werdegang Jungs, seine Theorien, seine Abweichungen von den Lehren Freuds und die Anwendung seiner Theorien in der Welt der Objekte, darum soll es in diesem interaktiven Vortrag gehen.

• Jungs Biografie
• Archetypen
• Schattenarbeit
• Schöpferisches
• Typologie
• die Welt der Objekte

Anke von Skerst, Trainer, Coach, Kommunikation, Stressbewältigung, BA Psychologie
Di., 12.1., 19.1., 2 x, 19.00 - 21.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Britische Autorinnen im 19. und 20. Jahrhundert: von Jane Austen bis Carol Ann Duffy
Dieser Vortrag bietet einen Überblick über außergewöhnliche britische Autorinnen. Sie lernen bekannte, weniger bekannte, beliebte und einflussreiche Schriftstellerinnen und Dichterinnen und ihre Werke kennen. Künstlerinnen wie Jane Austen, George Eliot und Agatha Christie werden anhand von biographischen Daten, Text- und Filmausschnitten vorgestellt. Dazu erfahren Sie interessante Details zu den Besonderheiten einzelner Werke, und bekommen einen faszinierenden Einblick in die Merkmale von Romanen und Gedichten - danach werden Sie beides mit neuen Augen sehen!

Caroline Morwinsky M.A., Britische Literatur
Di., 26.1., 2.2., 9.2., 3 x, 19.00 - 21.00 Uhr
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3



Die Dozenten im 25. Semester am Dienstagabend:

Julian Zöschinger, M.sc. Umweltplanung und Ingenieurökologie
Ulrike Budde, Journalistin und Autorin
Johannes Bucej M.A., Philosoph, Publizist
Alfred Pfeuffer M.A., Kunsthistoriker
Anke von Skerst, Trainer, Coach, Kommunikation, Stressbewältigung, BA Psychologie
Caroline Morwinsky M.A., Britische Literatur


Informationen:
ab Di. 6.10., 19.00 - 21.00 Uhr, 15x
max. 25 Teiln., EUR 125
Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3


Alle Kurstermine:


Datum
06.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
13.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
20.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
27.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
10.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
17.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
24.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
01.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
08.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
15.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3

Seite 1 von 2

Status: Plätze frei

Kursnr.: D10002

Beginn: Di., 06.10.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Kursort: Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3

Gebühr: 125,00 € (inkl. MwSt.)

Ortszentrum, vhs-Raum 3
Hofmarkweg 7
82008 Unterhaching

Datum
06.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
13.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
20.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
27.10.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
10.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
17.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
24.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
01.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
08.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3
Datum
15.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Hofmarkweg 7, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3

Seite 1 von 2



Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter