/ Kursdetails

Kafka: 1924

Ausstellungsführung in der Villa Stuck

Zum 100. Todestag weist das Museum VILLA STUCK in einer groß angelegten Ausstellung mit zeitgenössischen Künstler*innen auf die Aktualität des Schriftstellers Franz Kafka hin. "Wie ein Hund!" sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Mit diesem Satz beendet Franz Kafka seinen Roman "Der Prozess" und benennt ein zentrales Thema seines Schaffens. Viele mit dem Werk Kafkas verbundene Themen haben als "kafkaesk" eine allgemeingültige und immerwährende Eigenständigkeit erlangt. Dort, wo Angst, Verzweiflung, unheimliche und klaustrophobische Verhältnisse, bürokratische Enge sowie Machtmissbrauch herrschen, wird oft eine gedankliche Brücke zu Kafka geschlagen. Auf seine Werke u.a. wie "Strafkolonie", die "Verwandlung", "Der Verschollene", der Landvermesser K. aus dem "Schloss" und natürlich Josef K. aus dem "Prozess" haben viele Künstler*innen Bezug genommen.

Treffpunkt: Foyer Stuckvilla, Prinzregentenstraße 60


Alle Kurstermine:

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Status: Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: K13122

Beginn: Do., 08.02.2024, 16:00 - 17:30 Uhr

Kursort: Treffpunkt: Foyer Stuckvilla, Prinzregentenstraße 60

Gebühr: 12,00 €

Info:

Zu diesem Kurs ist derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Info beachten



Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter