Ludwig II. und Richard Wagner

Die zu Lebzeiten geschmähten Schlösser des"Märchenkönigs" bescheren dem bayerischen Haushalt jedes Jahr viele Millionen Besucher aus aller Welt. Das überdeckt die Lebensleistung eines Herrschers, von dem der Preuße Bismarck sagte, Ludwigs Größe könne erst nach seinem Tode begriffen werden. Der Politiker Ludwig versuchte den Preußisch-Österreichischen Krieg zu verhindern - und der moderne Herrscher installierte in Neuschwanstein eine der ersten Telefonverbindungen.
Ohne Ludwig II. ist die deutsche Musikgeschichte nicht vorstellbar. Richard Wagner, dessen "Erfindung" der chromatischen "unendlichen Melodie" eine neue Musik erschuf, hatte verzweifelt die Komposition seines "Ring des Nibelungen" mitten im "Siegfried" abgebrochen, und es gab keine Hoffnung, "Tristan und Isolde" jemals aufzuführen. An der Wiener Staatsoper war "Tristan" nach über 70 Proben als unspielbar abgebrochen worden. Da wurde in München ein Achtzehnjähriger König und ließ den Komponisten sofort nach seiner Krönung zu sich holen. "Als ich Lohengrin (mit 15 Jahren) zuerst hörte, begann ich zu leben" ... das Genie Wagner konnte die Romantik bis zu "Parsifal" auf ihren musikalischen Gipfel führen.


Alle Kurstermine:


Datum
03.03.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
KWA Stift am Parksee, Rathausstr. 34, Bibliothek
Datum
10.03.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
KWA Stift am Parksee, Rathausstr. 34, Bibliothek


Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: C13001

Beginn: Di., 03.03.2020, 19:30 - 21:00 Uhr

Kursort: KWA Stift am Parksee, Rathausstr. 34, Bibliothek

Gebühr: 20,00 € (inkl. MwSt.)

Bibliothek KWA Stift


Datum
03.03.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
KWA Stift am Parksee, Rathausstr. 34, Bibliothek
Datum
10.03.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
KWA Stift am Parksee, Rathausstr. 34, Bibliothek




Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter