/ Kursdetails

Die neuzeitlichen Wurzeln der Menschenwürde

Die Renaissance (ca. 1300-1600) führt vom Mittelalter in die Neuzeit. Im Zuge dieses ideengeschichtlichen Umbruchs wird das Wesen des Menschen neu formuliert, Selbstbewusstsein, persönliche Individualität und der Wunsch nach einem glücklichen Leben weisen bereits auf ein modernes Lebensgefühl hin. In diesem Kontext entstehen wegweisende Theorien der Menschenwürde, die bis heute nachwirken. Gianozzo Manetti (1396-1459) verteidigt die gottähnliche Schönheit und schöpferische Aktivität des Menschen gegen die mittelalterliche Auffassung des menschlichen Elends. Giovanni Pico della Mirandola (1463-1494) erklärt die Willensfreiheit zum zentralen Kriterium der Menschenwürde.
Den Veranstaltungslink erhalten Sie nach Anmeldung.


Alle Kurstermine:


Datum
16.11.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Webinar


Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: H11212

Beginn: Mi., 16.11.2022, 19:00 - 20:30 Uhr

Kursort: Webinar

Gebühr: 9,00 €


Datum
16.11.2022
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Webinar




Volkshochschule Unterhaching e. V.

Jahnstraße 1, 82008 Unterhaching

Tel: 089 - 665 476 - 10
Fax: 089 - 665 476 - 20
E-Mail: info@vhs-unterhaching.de

Social-Media-Links

Facebook

Newsletter